Zum Inhalt springen

Cafe Glocksee (Hannover)

Informationen im Überblick

Name & Ort: Cafe Glocksee (Hannover), Glockseestr. 35 (Hinterhof), 30169 Hannover 
Konzerte im Jahr: 2000
Kapazität: 300 
Genre: Punk-Rock, Electro-Pop, Noise-Rock, Neo-Swing, Indie, Garage, Electronica, Downbeat, Hip-Hop, Singer/Songwriter, Chillwave, Post-Punk, Dub, Balkan-Beat, Soul, Jazz, Psychedelic, Doom, Stoner-Rock, Brit-Pop, (Weird-/Drone-/Psych-/Folk-)Folk Kraut- Rock, Welt-Musik, Rock ́n Roll, Post-Hardcore, Alt-Country, Americaná, New Wave
Webseite: http://www.cafe-glocksee.de/

Eigendarstellung

Das Cafe Glocksee besteht in seiner derzeitigen Form in diesem Jahr bereits seit vierundzwanzig Jahren. Und vom ersten Tag des Bestehens an, arbeiten wir als Team an einem Livemusikprogramm, das Strahlkraft weit über Hannover hinaus hat, wobei die lokale Musikszene stark mit eingebunden ist. Unser Programm umfasste von vornherein sowohl international und national bekannte Künstler und Bands, aber es fanden sich auch zu gleichen Teilen bis dato völlig unbekannte Bands aus allen Winkeln der Welt auf unsere Bühne wieder. Und nicht zuletzt bieten wir lokalen Bands häufige Auftrittsmöglichkieten bei uns im Club. Bands die oft aus den Übungsräumen in den Kellern des Geländes kommen, auf dem sich das Cafe Glocksee befindet, und die sich gerne mal nach dem Proben bei uns als Gäste einfinden. Womit für eine ständige Vernetzung der Szene gesorgt ist, und man nebenbei spontan Konzerte mit den jeweiligen Künstlern buchen kann.

Wir hatten und haben das Anliegen ein möglichst breitgefächertes Programm zu bieten, was den neuesten musikalischen Strömungen genauso Raum bietet wie altbekannten Stilen. Wichtig ist jedoch, das die Bands und Künstler uns selber gefallen. Wir buchen keine Konzerte nur des Umsatzes wegen, sondern geben den Bands eine Chance, die unseren Geschmack und das Herz treffen und unsere Idee von Musik erfüllen. Das kann dann durchaus Pop-Musik im reinsten Sinne sein, aber auch englische Psych-Noise-Bands mit einem sehr radikalen musikalischen Ansatz.

Stilistisch reicht das von Punk-Rock, Electro-Pop, Noise-Rock, Neo-Swing, Indie, Garage, Electronica, Downbeat, Hip-Hop, Singer/Songwriter, Chillwave, Post-Punk, Dub, Balkan-Beat, Soul, Jazz, Psychedelic, Doom, Stoner-Rock, Brit-Pop, (Weird-/Drone-/Psych-/Folk-)Folk Kraut- Rock, Welt-Musik, Rock ́n Roll, Post-Hardcore, Alt-Country, Americaná, New Wave und allem was uns gerade nicht einfällt.

Ausschließen ist da leichter. Kein Schlager, kein Kirmes-Techno, keine Musik mit rechtem Background oder Inhalten, nichts mit Autotune oder völligem Mainstream-Charakter.

Im Grunde bringen wir gleichberechtigt unter ein Dach, was sich andernorts in größere Hallen und kleine Kellerclubs mit DIY-Anspruch aufsplitten würde. Und allen Club-Größenordnungen dazwischen, versteht sich.

Den bei aller Professionalität unseres Livekonzert-Betriebs, ist uns der DIY-Gedanke nie abhanden gekommen, setzt sich das von einem Kollektiv betriebene Cafe Glocksee doch selbst aus zahlreichen Musikern zusammen, die wissen wie schwer es ist, gute Auftrittsmöglichkeiten unter professionellen Bedingungen zu angemessenen oder guten Gagen zu bekommen.

So versuchen wir immer, den bei uns auftretenden Bands eine möglichst hohe Gage zu zahlen, die natürlich jedoch den örtlichen Gegebenheiten angemessen sein muss.

Wir garantieren immer Festgagen (plus Protente), – bis auf zwei - drei ausnahmen bei ca 2000 Konzerten – denn sich auf einen reinen Prozentedeal zu verlassen, ist gerade für nicht so bekannte Bands doch schnell mal relativ ruinös. Wobei zu den Festgagen natürlich noch die üblichen Prozente kommen.

Unsere PA und der Rest des Equipments ist guter Standard, einiges sogar sehr gut, und vor allem für unseren 300 Zuschauer fassenden Saal mehr als ausreichend. Mit der technischen Betreuung unsererseits war wohl fast jede Band sehr zufrieden, der Sound ist toll und unser Catering nicht nur wirklich sehr gut, sondern auch opullent und berühmt bei tourenden Bands. Die Künstler werden also sehr gut bemuttert, und können sich wahlweise in unsere Backstage-Räume zurück ziehen oder sich ein bischen in unserer familiären Atmosphäre zu Haus fühlen, was nicht schwer ist, da alle Getränke für auftretende Künstler immer durchweg umsonst sind. Da ist es nicht verwunderlich, dass so gut wie alle Bands wieder kommen wollen.

Der Club ist behaglich, ja Stilvoll eingerichtet, hat sich aber den nötigen schrägen Touch bewahrt. Der große, grüne Hof bietet zahlreich Winkel zum entspannen vom stressigen Touralltag und lädt auch zum Barbeque-Catering ein.Zudem ist der Hof der ideale Parkplatz für Tour-Vans und Nightliner. So kann man völlig stressfrei direkt vor dem Club parken und in aller Ruhe ein- und ausladen.

Da es manchmal, und nicht nur in einer Stadt wie Hannover, sehr schwierig ist, mehr als nur ein Handvoll Leute zu einem Konzert einer vielleicht nicht so bekannten Band, in einen Club zu bekommen, haben wir vor einigen Jahren den „Ruby Tuesday“ geschaffen. Da wir uns vor einer Situation befanden, das Booking entweder stark einzuschränken oder neue Ideen zu entwickeln, haben wir mit diesem Abend eine Möglichkeit für Bands geschaffen den ungeliebten Dienstag statt mit einem Day-Off zu verbringen, vor einem sehr gut gefüllten Haus zu spielen. Denn die Dienstage kosten keinen Eintritt und das Publikum ströhmt zahlreich.

Trotz des freien Eintritts zahlen wir eine Festgage plus Donnations aus den zu diesen Zwecke aufgestellten Sammelboxen, und wir gehen zusätzlich mit einem Hut rum, so dass in der Regel eine sehr ansehnliche Summe für die Band zusammen kommt. Und natürlich bekommn die Bands unseren üblichen vollen Service. Volle PA, Haus-Techniker, Lights, Snacks, Catering und freie Drinks, Unterkunft mit Frühstück.

Diese Nacht ist für viele Bands das Highlight auf ihrer Tour, da sie endlich mal vor wirklich vollen Rängen spielen und in der Regel auch einen guten Merchendise-Verkauf zu dieser Gelegenheit haben. So kommt das gesparrte Eintrittgeld dann am Ende doch direkt den Bands zu Gute.

     

Und das ist ja das, was wir wollen.

     

Das Cafe Glocksee